Nordic Nature

(wchsende Serie)

Gemälde Rataöskr von Anette Betros Tut uns Leid, Ratatöskr

Oft fragt man sich, was hat sich der Künstler bei dem Werk gedacht, was möchte er uns erzählen? Auch wenn ich finde, dass jeder Kunst interpretieren darf und sogar soll, wie er möchte, werde ich heute darauf eine Antwort geben.

Zum Einen ist es ganz einfach - ich liebe Eichhörnchen, Wälder und die eindrucksvollen Farbspiele am Himmel, wenn die Sonne auf oder unter geht. Zum Anderen ist das Eichhörnchen auf dem Gemälde kein gewöhnliches. Es heißt "Ratatöskr" (oder auch "Ratatosk") und gehört in der nordischen Mythologie zu den Tieren des Weltenbaumes Yggdrasil, der im Zentrum der Welt steht und alle Welten miteinander verbindet. Er verkörpert den gesamten Kosmos.
In, um und auf dem Baum leben noch andere Tiere, wie der Adler in der Krone und ein schlangenartiger Drache am Boden. Zwischen den beiden herrscht Streit. Ratatöskr facht diesen an indem er unentwegt die gehässigen Nachrichten von dem Einen zu dem Anderen überbringt.
Das Eichhörnchen galt auch schon immer als Vermittler zwischen Menschen und Tieren. Ganz besonders dann, wenn jemand sich bei einem Tier für etwas entschuldigen möchte. Man sagt, das Eichhörnchen würde für unsere Vergebung plädieren.
Vielleicht haben es Eichhörnchen deswegen immer so eilig - sie haben eine ganze Menge zu tun, denn es gibt so Vieles für das wir um Vergebung bitten müssen.
Hier sieht sich Ratatöskr das faszinierende Spektakel am Himmel an, gleichzeitig schaut der kleine Bote besorgt auf die Landschaft, in der immer mehr Bäume fehlen.
So symbolisiert das Gemälde für mich eine Entschuldigung an die Natur und eine Mahnung an uns Menschen.
Es soll außerdem daran erinnern, wie schön und schützenswert unsere Erde ist.
Acryl auf Leinwand, 80 x 80 cm
von Art of Anette Betros
 
Bei Interesse dieses Werk zu erwerben, schreiben Sie mich einfach an.
Gemälde "Geri und Freki" von Anette Betros "Geri und Freki"
Odins Wölfe, die auch als "Gierig und Gefräßig" bekannt sind.
 
Acryl auf zwei Leinwänden
Gesamtmaß 100 x 100 cm
von Anette Betros
 
Bei Interesse dieses Werk zu erwerben, schreiben Sie mich einfach an.
Gemälde "Gedanke und Erinnerung" von Anette Betros "Gedanke und Erinnerung"
Odins Raben "Hugin" und "Munin". Die Namen bedeuten grob übersetzt "Gedanke und Erinnerung"
Acryl auf Leinwand, 80x80 cm
von Anette Betros
Gemälde Einfluss nehmen, Lachsforelle von Anette Betros "Einfluss nehmen"
Loki ist in der nordischen Mythologie die Gottheit des Feuers, des Schabernacks, der List, des Bösen sowie der Verwandlung. Halb Gott, halb Riese.
Als die Götter sich an Loki für seine Verbrechen rächen wollen, flieht er. Weil sie ihm aber gefährlich nahe kommen, nimmt er die Gestalt eines Lachses an und versucht abzutauchen. Der Verwandlungskünstler wird trotzdem mit einem Netz gefangen. Als Thor nun Loki in seiner Lachsgestalt greifen will, entgleitet er ihm immer wieder. Schließlich ergreift Thor den Schwanz des Fisches mit so großer Kraft, dass bis zum heutigen Tage alle Lachse eine schmale Schwanzform besitzen.
Mich erinnert diese Geschichte daran, wie schnell man Einfluss auf die Natur und Tierwelt nehmen kann. Im negativen Sinne beispielsweise durch Umweltverschmutzung, Raub an der Natur sowie Lebensräumen. Allerdings sollten wir nicht vergessen, dass wir alle auch positiven Einfluss nehmen können. Selbst, wenn es nur bedeutet, dass man seinen Müll nicht am See liegen lässt oder Massentierhaltung nicht unterstützt. Es gibt viele Möglichkeiten. Jeder kann Einfluss nehmen und etwas ändern.